OWEP 4/2001

OWEP 4/2001

Schwerpunkt:
Ost / West – Brücken und Gräben

Editorial

Mehr als ein Jahrzehnt nach dem Ende des Kalten Krieges ist das von manchen Euphorikern verheißene „Ende der Geschichte“ nicht eingetreten. Gerade in Europa und besonders in den Ländern, denen sich Renovabis eng verbunden fühlt, haben sich vielerorts neue Gräben aufgetan. Es bedarf großer Anstrengung, Brücken darüber zu bauen.

Sechs Beiträge gehen das Leitthema aus verschiedenen Blickwinkeln an. Hans Maier untersucht den Begriff „europäische Kultur“ als verbindendes Element zwischen Ost und West. Eugen Hillengass stellt aus eigenem Erleben dar, wie Renovabis seit seiner Entstehung Brücken gebaut, aber auch immer wieder mit alten und neuen Gräben zu kämpfen hat. Dagmar Heller zeichnet ein ernüchterndes Bild über den Stand der ökumenischen Beziehungen zwischen den orthodoxen und den protestantischen Kirchen. Vergangenheit und Gegenwart Polens werden in zwei Beiträgen sichtbar, zum einen in einem Essay von Jarosław Makowski zum Fortleben des „homo sovieticus“, zum anderen in einer biographischen Skizze von Adam Boniecki über Stefan Kardinal Wyszyński. Brüche und Gräben sind ebenso in der Schilderung von Ketevan Bachia über ihre Jugend in Georgien nachzuempfinden.

Stand und Entwicklung der Ökumene, diesmal aus katholischer Sicht, stehen im Mittelpunkt des Interviews mit Walter Kardinal Kasper, das Johannes Oeldemann vorbereitet hat. Zwei kürzere Beiträge von Matthias Kneip und Hans-Jürgen Bömelburg gelten den zwischen Deutschen und Polen einerseits, Polen und Russen andererseits bestehenden Klischees. Abschließend stellt Michael Albus im Porträt Franz Kardinal König vor, einen der profiliertesten Brückenbauer zwischen Ost und West.

Niemand kann sich der beklemmenden Bilder erwehren, die am 11. September 2001 die Welt erschüttert haben. Weltweit sind Gräben sichtbar geworden, die sich als feine Haarrisse schon lange angedeutet hatten. Umso mehr gilt es, mit Augenmaß an einer ernsthaften Verständigung zwischen den Völkern zu arbeiten. Nur so können die Gräben schmäler, die Brücken tragfähiger werden.

Die Redaktion

Inhaltsverzeichnis

243
Europäische Kultur: Phantom oder Wirklichkeit?
Hans Maier
257
Ost und West – Brücken und Gräben. Erfahrungen aus acht Jahren Arbeit mit Renovabis für Menschen in Mittel- und Osteuropa
Eugen Hillengass
267
Ein Graben ohne Brücke? Aktuelle Probleme in der Ökumene zwischen Ost und West
Dagmar Heller
278
Auf den Spuren des „homo sovieticus“. Der lange Schatten des Kommunismus
Jarosław Makowski
286
Und er führte sie durch das Rote Meer ... Eine Porträtskizze des Primas von Polen, Stefan Kardinal Wyszyński
Adam Boniecki
297
Bräuche, Brüche, Umbrüche. Erfahrungen aus Georgien in der Zeit der Wende
Ketevan Bachia
304
Länderinfo: Georgien
Christof Dahm & Rudolf Düber & Rudolf Düber
306
Ökumene zwischen Ost und West. Interview mit dem Präsidenten des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, Walter Kardinal Kasper
OWEP-Redaktion
312
Zerrspiegelbilder. Das polnische Gespenst in Deutschland (Diskussion)
Matthias Kneip
315
Gängige Vorurteile zwischen Russen und Polen (Diskussion)
Hans-Jürgen Bömelburg
318
Brückenbauer, Leuchtturm, Weggefährte: Franz Kardinal König (Porträt)
Michael Albus
320
Bücher und Medien